Aktuelles

Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge

Der Bundesrat hat am dem Gesetz zur Erhöhung der Behinderten-Pauschbeträge und zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen zugestimmt (BR-Drucks. 659/20 (Beschluss)).

Damit können die folgenden Maßnahmen in Kraft treten:

  • Die Behinderten-Pauschbeträge werden verdoppelt und die Systematik der Pauschbeträge aktualisiert,

  • Ein behinderungsbedingter Fahrtkosten-Pauschbetrag wird eingeführt,

  • Bei einem Grad der Behinderung unter 50 sind keine weiteren Anspruchsvoraussetzungen mehr nötig,

  • Der Pflege-Pauschbetrages kann unabhängig vom Vorliegen des Kriteriums „hilflos“ bei der zu pflegenden Person geltend gemacht werden,

  • Der Pflege-Pauschbetrag bei der Pflege von Personen mit den Pflegegraden 4 und 5 wird erhöht und ein Pflege-Pauschbetrag bei der Pflege von Personen mit den Pflegegraden 2 und 3 eingeführt.

Quelle: Bundesrat online